Kleine Autobiographie:

Portrait Natalie – Vita & Vision

Mein Name ist Natalie.

 

Am 08.12.1982 wurde ich mit zur Hälfte nordrhein-westfälischen Wurzeln als erstes von fünf Kindern in eine christliche Familie in Bayern geboren.
Mein Vater diente dort als Leiter einer protestantischen Kirchengemeinde.

Seit Kindheit war ich gerne kreativ sowie in der Natur und habe viel gemalt, gestaltet, gespielt, gelesen, geschrieben und später auch gelernt. Daneben liebte ich es, im Haushalt mitzuhelfen und Geschichten meiner Großeltern, Eltern und (Groß)Tanten zu lauschen. Obwohl ich mich gerne inmitten von Wiesen, Wäldern, Feldern, Obstbäumen, Sträuchern, Gemüsegärten, Weiden und Gehegen sowie an Wasserbächen, Flüssen und Seen aufhielt, zog es mich gleichsam doch auch in die(Groß)stadt, seit ich denken kann.

So verließ ich meine Heimat nach meiner Ausbildung zur Bürokauffrau mit darauffolgender kurzzeitiger Berufstätigkeit im Gesundheitswesen, als ich Anfang 20 war und zog nach München, um eine Arbeitsstelle in einer Werbeagentur bei einer Schauspielerin anzutreten und mich voller Abenteuerlust ins Leben zu stürzen.

Wenige Zeit später habe ich geheiratet und eine Tochter geboren.

Nachdem jene Ehe sechs Jahre später geschieden worden war, gebar ich noch einen Sohn aus einer weiteren, diesmal multikulturellen Beziehung.

Ich bin also Mama zweier Kinder und wie viele andere auch durch Krankheit und einschneidende Ereignisse in meinem Lebenslauf durch Höhen und Tiefen gegangen.

Und: Ich bin gläubig

und kreative Künstlerin: Malerin, Grafikerin, Autorin

unter dem Privileg,

Dank JESUS CHRiSTUS (hebräisch YESHUA HAMASHiACH,), dem MESSiAS als

einzig wahrem ErRetter & ErLöser für JEDEN Menschen

ein KÖNiGSKiND: GELiEBTE TOCHTER des ALLERHÖCHSTEN

sein zu dürfen. 🙂

Vielleicht denkst du jetzt, ich bin verrückt. Bin ich aber nicht.

Das Wichtigste in meinem Leben ist Gott.
Danach folgen meine Familie und ein sinnerfülltes, schöpferisches Leben
im Bestreben um Wohlergehen für alle Menschen.

Nachdem auf mein zweites Nahtoderlebnis im Oktober 2015 folgend Anfang 2016 Jesus Christus in mein Leben gekommen war und ich mich zu Gott bekehrt hatte, setzte ein tief greifender Wandel in meinem Herz, Charakter und Leben ein. So wie Jesus einst mit 33 Jahren gekreuzigt worden war, kam er in mein Leben, als ich selbst 33 gewesen bin. Etwa um Weihnachten im Jahr 2015 herum, dem Fest, an welchem heidnische Christen die Geburt Jesu Christi feiern, ging es wahrhaft los. Ich erkannte dies nicht gleich – spürbar wahrnehmbar war Jesus für mich in etwa kurz vor dem Osterfest 2016, nachdem ich erstmals wahrhaft erkannt hatte, dass er für die Sünden und Schuld der Menschheit am Kreuz gestorben ist. Für mich persönlich ist die Entdeckung dieses Zusammenhanges interessant, erfreulich, erbaulich wie ebenso bedeutsam und erstaunlich, da mein Name „Die am Geburtstag Christi Geborene“ bedeutet und ich kurz vor Weihnachten geboren bin. An späterer Stelle gehe ich darauf noch näher ein.

Jesus ist Sieger und Gott wunderbar und genial.

MP3-Download Song Du allein von ICF Worship

MP3-Download Song „Du allein“

Aus Liebe und Dankbarkeit über meine Errettung vor dem Tod durch Gottes Absichtserklärung, die er mir in sehr persönlicher Begegnung offenbarte und aufgrund Erkenntnis der Wahrheit, habe ich noch im Jahr meiner Bekehrung während dem Bibellesen entschieden, dem sich in mir regenden Wunsch sowie einer bereits seit längerem bestehenden und damit nochmals einher gehenden Vision Folge zu leisten und fortan Gott zu dienen. Angesichts der Realität, dass uns zweifelsohne kein schönes rosiges oder zumindest sicher nicht das beste und vollkommene Ende blüht, wenn wir unter falschen und fehlenden Prinzipien gelebt haben und diese Erde verlassen, ist es mir eine liebe Pflicht, Menschen das seit über 2000 Jahre bestehende immer noch selbe Evangelium auf neuartige, gestalterische Weise bekannt und sie mit der frohen, für jeden gültigen einzig rettenden Botschaft und Gottes Wort vertraut zu machen.

Johannes Evangelium - HOFFNUNG FÜR ALLE

Meine Kreativität übe ich dabei als wiedergeborene Christin und damit Jesus-Nachfolgerin in Form von Kunstmalerei, Grafik, Design, Gestaltung, kreativem Schreiben sowie Dichtung vorrangig im Sinne von christlicher Mission für GOTT, meinen Schöpfer aus, der mich so sehr geliebt, vor dem Tod bewahrt, von Sünden und Schuld befreit, Krankheit geheilt, Lösungen für all meine Probleme gebracht, meinen Hunger und Durst gestillt, meine Sehnsucht erfüllt und einen völlig neuen Menschen aus mir gemacht hat. Die daraus entstehenden Werke möchten meinem Nächsten die Hand reichen und sowohl Gläubigen als auch in Not stehenden Menschen Träger der guten Botschaft zur Hilfestellung und Wegweisung sein.

Keine Angst, ich lebe zwar in Heiligkeit und nehme Gottes Gebote sehr ernst, wobei ich durch eigene prägende Erfahrungen heute klare Standpunkte vertrete. Dennoch bin ich bei alledem nicht spießig, sondern sehr vielseitig, außergewöhnlich und individuell. Manchmal verwende ich Ausdrucksmethoden, die man vom Religiösen her so nicht kennt und mitunter bin ich klar und direkt. Beides ist Absicht, wobei ich bestrebt bin, allen Menschen die gleiche Liebe entgegen zu bringen.

Ich möchte, darf, soll und kann dank, durch und in Jesus Menschen wach rütteln und in den Tiefen ihres Herzens berühren. Auf einzigartige, besondere, zum Teil auch neuartige Weise sollen Leute erreicht werden, die Jesus noch nicht kennen und echte Hilfe brauchen, indem ich ihnen auf schöpferische Weise voller Ideen von der Liebe und Gnade Gottes und Jesus als einzig wahrem Weg zu diesem erzähle. Jesus Christus ist die einzigartige Lösung für wirklich jedes noch so große, scheinbar unlösbare Problem.

„Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst;
ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“
Die Bibel, Jesaja 43,1 (LUT 1912)

Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung: Jubiläumsausgabe 500 Jahre Reformation (chrismon-Sonderedition) Gebundene Ausgabe – 19. Oktober 2016

Aber auch die Menschen, denen es – zumindest oberflächlich betrachtet – so gut geht und scheinbar an nichts mangelt und die mitunter an keinen Schöpfer glauben, sollen wach gerüttelt, bewegt und daran erinnert werden, dass es jemanden gibt, dem sie all das, was sie sind und besitzen, zu verdanken haben. Sie sollen erfahren, wer dieser Jemand ist und lernen, ihm Danke zu sagen, ihn zu loben und zu preisen, ihn anzubeten, weil das so wichtig ist. Wir Geschöpfe waren zu einer persönlichen Beziehung mit unserem Schöpfer und zueinander und untereinander bestimmt von Anfang an – und zwar nach bestimmten göttlichen Maßstäben. Die möchten hier auf Grundlage biblischer Lehre und Erkenntnis in Gott vorgestellt werden.

Der Tod ist EiN- für ALLEmal BESiEGT !!!
Du hälst das vielleicht für verrückt, während du das liest, aber es ist wahr:
Der Tod ist überwunden durch Jesus Christus, den Sohn Gottes, der vor etwas länger als 2000 Jahren für unsere Sünden und Schuld unschuldig am Kreuz starb, diese damit überwunden und zum Tod gebracht und danach von den Toten auferstanden ist, damit wir leben können in, aus und durch seine Kraft! Lies unter anderem einmal Jesaja 53 → https://www.bible.com/de/bible/157/ISA.53.sch2000

Durch, mit und in Jesus werden wir neue Menschen. (vgl. Bibel, 2. Korinther 5,17 → https://www.bible.com/de/bible/157/2CO.5.17) und die Verbindung zum Vater im Himmel, unserem Schöpfer ist wiederhergestellt. Das ist notwendig, da Menschen von Gott getrennt sind, solange sie in Sünde leben. Was Sünde ist, geht aus den Zehn Geboten hervor. Dazu zählen insbesondere Götzendienst und Entheiligung des Sabbattags sowie unter anderem Diebstahl, Ehebruch, Lügen, Mord und Neid/Eifer-/Habsucht. (vgl. 2. Mose 20 https://www.bible.com/bible/157/EXO.20.sch2000 und 5. Mose 5 https://www.bible.com/bible/157/DEU.5.sch2000)

Durch Jesus sendet Gott seinen Heiligen Geist und gibt verlorenen Menschen ein neues Herz, sodass sie sich auf natürliche Weise in allen Lebensbereichen komplett zum Positiven verändern können und es in den meisten Fällen tatsächlich unaufhaltsam tun (vgl. Hesekiel 36,26: https://www.bible.com/de/bible/157/EZK.36.26).
Es gibt vielfältige Berichte über wahrhafte Wunder, die Leuten widerfahren sind (vgl. u. a. hier → http://www.jesus.ch/erlebt und hier → http://www.jesus.ch/video/people/erlebt_zeugnisse)

Mein persönlicher Name ist wie eingangs bereits erwähnt Natalie.
Sein Hintergrund passt total zu meiner Lebensgeschichte.
Der Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „die zum Geburtstag Christi Geborene“ – dies natalis (Domini) „Tag der Geburt (des Herrn)“. In vorchristlicher Zeit war das heidnische Fest natalis Solis invicti gemeint, der „Geburtstag des unbesiegten Sonnengottes“. Und wahrhaft: Ich bin nicht nur zu Weihnachten hin geboren, sondern darf auch noch wiedergeborene Christin sein und JESUS CHRiSTUS lieben, leben & nachfolgen. Zwischendrin bin ich auch tatsächlich mehr als genug in heidnischer, (das heißt gleichsam) Gott nicht wohlgefälliger Lebensweise verstrickt gewesen und überhaupt weiß ich, dass ich trotz von Baby an Zugehörigkeit zum Christentum eine verlorene Seele gewesen bin, bevor ich Jesus wirklich erkennen konnte und ihn in mein Herz aufnehmen und kennen lernen durfte.

Ja, ich BiN wiedergeborene Christin und LiEBE JESUS von GANZEM Herzen, ganzer Seele, ganzem Gemüt mit all meinem Sinnen, Fühlen, Denken und Sein. Ich folge IHM nach, lausche gerne SEiNER Stimme und LEBE FÜR IHN! Samt Kunst und Kreativität, die mir mit in die Wiege gelegt worden sind von ihm. Denn alles Leben kommt von Gott, strömt aus Gott und die Entstehung von Kunst ist ein kleines Abbild der Funktionsweise des Wirkens Gottes. Gott ist kreativ. Gott ist Schöpfer. Gott ist schöpferisch, endless ideenreich und arbeitet voller Hingabe, sehr genau, detailliert und Details liebend, präzise, auf Schönheit und Perfektion ausgerichtet.

In ein christliches Elternhaus hinein geboren, einst christlich aufgewachsen und erzogen worden sowie einige Jahre abgekommen vom Weg, darf ich aufbauend auf meiner Lebensgeschichte mit einschneidenden Ereignissen, tief prägenden Erfahrungen, darunter zwei Nahtod-Erlebnissen sowie mehrfachem intensiven GOTT-Erleben heute ganz, ganz sicher 100%iG WiSSEN & SAGEN:

GOTT LEBT & LiEBT (!)
& JESUS CHRiSTUS IST DER WEG, DiE WAHRHEiT und DAS LEBEN und
NiEMAND kommt zum VATER als NUR durch IHN!!!
(Joh 14,6 → https://www.bible.com/de/bible/157/JHN.14.SCH2000)

Einige Wochen nach meinem (zweiten) Bei-Nahtod kam JESUS einhergehend mit einer Vision höchstpersönlich in mein Leben und hat komplett ALLES verändert. Nichts mehr, absolut nichts mehr ist seither, wie es vorher gewesen ist. Meine Persönlichkeit hat sich verändert und gleichsam auf neuer Basis in die Gegebenheit als Kind zurück entwickelt. Meine Gaben haben sich dabei auf wirklichen Lebenssinn und Daseinsgrund in Christus hin ausgerichtet und weitere neue sind hinzu gekommen.

Ich bin UNENDLiCH DANKBAR, GLÜCKLiCH & ZUFRiEDEN, habe IN IHM, MiT IHM & DURCH IHN . JESUS – mein Zuhause gefunden.

Wie oben beschrieben bin ich kreativ, dazu ein bisschen crazy, aber im Grunde ganz lieb und nett und ruhig 🙂 , feinfühlig, beobachtend, in vielen Dingen meist irgendwie immer etwas langsamer als andere, aufmerksam, vielseitig interessiert, Details liebend, genau, eine Träumerin und mag gern Harmonie und Schönheit um mich herum (sehen und selber gestalten und verbreiten – grins 🙂 ).

Schon immer war ich ABSOLUT ÜBERZEUGT, dass es einen persönlichen SCHÖPFERGOTT geben muss und auch schon immer war ich ein besonders kreativer Mensch, der gerne zeichnete, malte, gestaltete und schrieb. Dabei habe ich oft sehr intensiv erfahren, dass es einen schöpferischen Gott geben muss, der Freude an Kreativität, Fülle, Vielfalt und Lebendigkeit hat. Bestätigung dafür fand ich nach meiner Bekehrung als ich Gott mehr und mehr kennen lernen durfte. Er ist kein religiöser Stinkstiefel.

So wirklich kennen gelernt habe ich ihn und eine enge Beziehung zu ihm aufbauen konnte ich jedoch erst ab dem Zeitpunkt, nachdem ich Jesus als meinen für auch mich persönlich gestorbenen und auferstandenen Erretter, Erlöser, Herrn und Heiland an- und aufgenommen habe.

In der Zeit danach hat Gott mir 2016 angefangen zu zeigen, dass er all die mir von ihm gegebenen und in mir angelegten Gaben und Fähigkeiten einschließlich meiner Kreativität gerne für den Auf- und Ausbau seines Reiches verwenden möchte und dass er diese von Urbeginn stets dazu einsetzen hatte wollen. Solch ein Geschehen ist nicht ungewöhnlich und versteht man, sobald man mit dem Heiligen Geist getauft ist.

Wie einleitend bereits geschildert, habe ich seit Kindheit gezeichnet, gemalt und geschrieben. Meine Visionen von Anbeginn waren Traumfamilie sowie Leben in Natur, Freiheit und Kreativität, wobei ich aber auch viele Jahre den Wunsch hatte, in die Großstadt zu ziehen, was ich in jungen Jahren wie ebenso zu Beginn erwähnt auch getan und genossen habe.

Über mehrere Jahre bin ich allerdings anderweitige Wege als den einen göttlichen gegangen und habe einige sehr unschöne Erfahrungen gemacht, aus denen ich viel, viel lernen durfte. Bereits früh bin ich mit den Themen Tod und Krankheit konfrontiert worden, wobei ich eigene nahe gehende Verluste erlebt habe. Auch litt ich viele Jahre unter diversen Essstörungen, Depressionen, negativem Denken, schlechter Laune und starken Stimmungsschwankungen. Lange Zeit habe Zigaretten geraucht, Psychopharmaka und Neuroleptika genommen und einschneidende Psychiatrie-Erfahrungen gemacht, die mich tief geprägt haben. Ab einem Alter von sechs Jahren bin ich mehrfach sexuellen Übergriffen zum Opfer gefallen und hatte später sehr schädliche Beziehungen mit alkoholkranken, drogenabhängigen und in Pornographie verstrickten Männern.

Aktuell bin ich geschieden. Absoluter „Cut“ in meinem Leben war für mich mein Beinahetod am 15. Oktober 2015. Damals hatte ich ein einschneidendes Nahtod-Erlebnis. Danach habe ich mich ernsthaft gefragt, was ich noch erreichen will, im Leben. Ich habe nach Sinn und Wahrheit gesucht, Gott täglich gesagt: Gott, ich will nur noch Wahrheit, ich will die Wahrheit wissen und Leben, bitte führe mich in die Wahrheit. Und Jesus ist gekommen. Und darauf hin dann habe ich noch größere Enttäuschungen durch nahe stehende Menschen erfahren, als bereits während und nach meinem Nahtoderlebnis. Unter anderem wurde mir nach fünf Monaten Trennung mein damals 19 Monate junger Sohn nicht zurück gegeben. Dies hat bewirkt, dass Gott mich ganz nahe zu sich ziehen konnte und ich ihn vielfach auf sehr eindrückliche Weise erfahren durfte. Letztlich führte der große Schmerz zu einer tief gehenden Heilung von innen heraus, während welcher Gott mich all die Zeit begleitete und zunehmend in sein wahrhaft für mich bestimmtes Leben führte und es noch weiter tut.

Und ich DANKE JEDEN TAG, da ich SiCHER bin, dass Gott das AllerBESTE für mich hat. Das ist SEiN VERSPRECHEN und SEiNE EWiG GÜLTiGE ORDNUNG für all diejenigen, die ihm nachfolgen, wie man vielfach in der Bibel entdecken kann und DARF.

Ich glaube an einen großartigen, gigantischen göttlichen Meisterplan und dass ausnahmslos alles im Leben Ursprung, Bedeutung, geistige Zusammenhänge und einen tiefen/hohen Sinn hat sowie EiNEN WEG, nämlich JESUS CHRiSTUS & EiN ZiEL haben sollte: GOTT, unseren VATER iM HiMMEL und EWiGES LEBEN in GEMEiNSCHAFT MiT IHM zu SEiNER EHRE und zum WOHL ALLER Geschöpfe und der gesamten Schöpfung.

Durch kunstvolle Kreationen, Gedichte, Sinnsprüche, Zeugnisse und weitere schriftliche Beiträge auf diesen Seiten möchte erreicht werden, dass Menschen von Jesus erfahren, dass sie ihn kennen lernen, die Wahrheit erfahren, den Weg ins ewige Leben finden und errettet, erlöst, befreit, geheilt werden.

Ich wünsche Dir, Ihnen und Euch ganz viel Freude, Spaß und tief greifende Erkenntnisse beim Stöbern, Schmökern, Lesen, Hören, Fühlen, Betrachten, Suchen, Finden, Shoppen, Staunen, Lachen und gerne auch Weiterempfehlen.

Gott segne Dich, Sie, Euch alle!

Natalie Bayer